zurück

Getestet:

Die neue Xerox Versant 280 Press

Xerox kündigt seinen neuesten Drucker mit Superlativen an: Die Versant 280 verkörpert den exponentiellen Sprung in die Zukunft – mehr Schnelligkeit, höhere Durchlaufzeiten und höchste Kapazität, eine bahnbrechende Technologie mit ungeahnter Vielseitigkeit. Wir haben den neuen „Profitmacher“ einem Test unterzogen.

Eines vorweg: Das Modell der Xerox Versant stellt seit jeher einen der kürzesten Wege zwischen Potenzial und Gewinn dar. Und trotzdem haben die Entwickler bei der neuen Versant 280 noch eines draufgelegt und einen Drucker auf den Markt gebracht, der nicht nur durch Qualität und Brillanz besticht, sondern mehr Produktivität durch neue Automatisierungstechnologien verspricht – und hält; wie unser Test zeigt…

Die Highlights der neuen Xerox Versant 280 Press im Test

Höchste Geschwindigkeit sogar auf schweren Materialien

Die ASRS-Option (All Stocks Rated Speed) erhöht die Geschwindigkeit bei den schwersten Materialien bis 400 g/m2 um 25 Prozent! Dahinter steckt die Technologie des Xerox-Schnittstellen-Glättungsmoduls, eine integrierte Papierkühlung und -glättung für effizienteren Durchsatz und glatte Papierbögen.

Vollste Automatisierung für höchste Effizienz

Eine Funktion, die zum Beispiel auch unseren Kunden Karl Scheiblhofer (kaindorfdruck.at) begeistert: Mit der Performance-Package-Option wird ein X-Rite Inline-Spektralphotometer hinzugefügt. Das ermöglicht ein vollautomatisches Farbmanagement sowie eine doppelte Verarbeitungsgeschwindigkeit und damit zusätzliche Produktivität. Zeitaufwändige manuelle Farbwartung wird reduziert, Bedienerfehler eliminiert.

Bis zu 400 Prozent höhere Gewinnspanne durch ADAPTIVE CMYK-PLUS Technologie

Ein vollkommen neues Gewinnpotenzial ist möglich: Die Gewinnspanne für digitale Druckveredelung liegt laut einer aktuellen Studie zwischen 50 und 400 Prozent. Die Versant 280 kann erweitert werden durch die sogenannten ADAPTIVE CMYK-PLUS Technologie. Ab sofort ist es möglich metallische Farben wie Gold und Silber zu drucken, ebenso wie Weiß oder Transparent und sogar fluoreszierende Farben wie Cyan, Magenta oder Gelb. (Alle Infos hier)

Ultra-HD-Auflösung

Die neue Versant 280 schafft vier Mal so viele Pixel wie die Mitbewerbersysteme. Konkret bedeutet das: 2400 x 2400 dpi VCSEL ROS für Schärfe, detailreiche Schattierungen und leuchtende Spitzlichter, 1200 x 1200 x 10-Bit-RIP ohne Downsampling für Ultra HD-Leistung, Halbtonraster für gleichmäßigere, gestochen scharfe Auflösung und bessere Farbverläufe, dazu 150er, 175er, 200er, 300er und 600er Punktraster sowie 150er, 200er Linienraster (gewinkelt) und FM-Raster (stochastisch).

Höchste Papierflexibilität

Das nennt sich Vielfalt! Der Druck ist möglich mit gestrichenem und ungestrichenem Papier, hellem Papier, Etiketten, Visitenkarten, Hochglanzmedien, Transferpapier, reißfestem/synthetischem Papier, Grußkarten, Trennblätter sowie geprägtem Papier, Polyester und anwenderdefiniertem Material.

Unser Fazit

Die Versant 280 Press bietet ein unglaubliches Spektrum an Möglichkeiten für eine Auslastung von durchschnittlich 80.000 Seiten pro Monat (technisches Druckvolumen: 750.000 Seiten/Monat). Das neue Modell bietet exzellente Umsatzpotentiale und erfüllt alle Anforderungen.

Noch mehr Infos: hier downloaden

Du willst mehr über die neue Versant 280 Press wissen? Unser Customer Care Team hat auf jede deiner Fragen eine Antwort. Du erreichst uns unter der Telefonnummer 0800/102350 oder unter wecare@petric-innovations.com

Oder noch schneller: Nutze das nachstehende Formular  und wir melden uns umgehend bei dir.

    Mit der Übermittlung dieses Formulars gebe ich meine Zustimmung für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten - gemäß der Datenschutzbedingungen - zur Bearbeitung meiner Anfrage.